Von Selbstheilungskräften und Gottesglauben

 HeilundHeilung HP2Tageskongress: Heil und Heilung lockt viele Besucher in die Kirche

Der Tag begann mit einer kühlen Feststellung: Die Kirche ist zu kalt. Zumindest was die Temperaturen betrifft. Die rund 100 Besucher des Tageskongress: "Heil und Heilung - Spiritualität und Wissenschaft im Gespräch" mussten sich nämlich erst einmal mit Mänteln und Decken behelfen, um warm zu werden. Die Heizung der Evangelischen Stadtkirche Groß-Umstadt hatte ihren Dienst eingestellt. Gott sei Dank herrschten außerhalb der Kirchenmauern frühlingshafte Temperaturen. So übernahm die Sonne in den Pausen den Part des "himmlischen Heilers". Es waren vor allem drei Vorträge, die die Teilnehmer des Kongresses berührte und ihr Herz erwärmte. Am Vormittag sprach der Autor und Psycho-Onkologische-Berater Wolfgang Maly über das Handauflegen und seine Maly-Methode. Er, der selbst an einer Nervenkrankheit leidet, sprach von seinen Heilungserlebnissen mit Krebspatienten. Diese seien so erfolgreich, dass inzwischen einige Kliniken in Deutschland mit ihm zusammenarbeiten. Eindrücklich erzählte er dabei auch vom Krebstod seiner ersten Frau, seinen privaten Rückschlägen und Heilungserfahrungen. "Ich bin kein Heiler, die Kräfte sind in jedem von uns vorhanden." In seiner Maly-Methode bezieht er die ganze Familie ein. "Es ist vor allem die HeilundHeilung HP4Zuwendung die heilt. Die Angehörigen erleben sich nicht mehr als hilflos, sondern werden in die Heilung mit einbezogen."  Allerdings, so der überzeugte Christ, nur der Glaube an die inneren Heilungskräfte zeige Wirkung. "Die Liebe  und die Energie des Christentums - aus dieser Kraft entsteht Heilung." Im Anschluss an seinen Vortrag demonstrierte er die Handauflegung bei einem Besucher, der sich von dieser Methode sehr berührt zeigte. Am Mittag sprach der Pfarrer und Klinikseelsorger Sven-Joachim Haack über das "Gebet der Stille". In einem eindrücklichen Vortrag erkundete er die Kontemplation. Auch das Christentum kenne die Entleerung der Gedanken und Präsenzübung, wie sie etwa in der Zen-Meditation gelehrt werden. "Einfach und absichtslos Dasein, das ist der Kern des spirituellen Weges, des Glaubensweges", so Haack. Mutet leicht an, ist aber schwierig durchzuführen. Es gebe eine Sehnsucht in der Tiefe und beseelt zu leben, statt ferngesteuert zu sein und nur noch zu funktionieren, Er beschreibt "Kontemplation als Weg der Wandlung und Heilung". Damit könne der Mist des Lebens in Kompost verwandelt werden. Mit einer geführten Meditation leitete der Schüler des bekannten Zen-Lehrers und Benediktinerpaters Willigis Jäger das Publikum in die Stille ein. Ein Klangschalen- und Flötenkonzert mit dem Organisator der Veranstaltung Reinhard Völker rundete seinen Vortrag ab. In eine ganz andere Dimension entführte am späten Nachmittag die ehemalige Physiotherapeutin und Familientherapeutin Sabine Mehne die Zuhörer. Sie hatte als junge Mutter eine sogenannte Nahtoderfahrung (NTE) gemacht. Eindrücklich schilderte sie von ihrem Blick ins Jenseits und den schweren Weg zurück in den Alltag. Dieser sei lang und schmerzhaft gewesen. Vor allem habe die einst engagierte Christin nach dieser NTE einen anderen Blick auf Kirche und Gott bekommen. Kirche, so Mehne, erlebe sie inzwischen als kalt und zu laut. Sie könne etwa keine Orgelmusik mehr hören. Und sie spricht heute lieber vom "Urgrund des Seins" statt von Gott. Überhaupt liebe sie die Stille und wünschte sich, dass im Gottesdienst öfters geschwiegen würde, statt immer nur zu predigen und zu singen - spontaner Applaus hallt im Kirchenraum auf. Den Abschluss eines langen Tages bildete schließlich eine Podiumsdiskussion und ein vorangestellter Impulsvortrag von Professor Dr. Niko Kohls. Der Gesundheitswissenschaftler referierte in einem Schnelldurchgang den HeilundHeilung HP3aktuellen Stand der Forschung zu Achtsamkeit, Meditation, Gehirnforschung und Selbstheilungskräften. In der anschließenden Diskussion drehte sich dann viel um Schulmedizin und alternative Heilsansätze. Dass eine moderne Schulmedizin nötig und wichtig ist, wurde nicht bestritten. Aber wie Kohls ausführte,  "sind die psychischen Erkrankungen weiter auf dem Vormarsch und die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärt Stress zur großen Gesundheitsgefahr der Zukunft. Chronischer Stress sei die Einflugschneise für viele Erkrankungen. Deshalb seien die spirituell-religiösen Heilmethoden wichtig. Warum Yoga oder achtsamkeitsbasierte Meditation wie MBSR mehr Zulauf haben als Gebet und Handauflegen wurde gefragt. So kam noch einmal die Schuldfrage und die Sühnetheologie des Christentums zur Sprache. Letztere, da waren sich alle Diskutanten einig, sei ein hinderliches Erbe und habe auch viel Unheil gestiftet. Dennoch betonten Mehne, Haack und Maly, sie hätten ein Urbedürfnis gespürt, im Christentum nach heilenden Methoden zu suchen und diese auch gefunden - in Meditation, Gebet und Kontemplation. Das bestätigte eine Besucherin, die hilfreiche Angebote wie "Exerzitien im Alltag" in einer persönlichen Krise für sich entdeckt hat. Doch, so Haack, "es gibt kaum entwickelte Angebote für Menschen, die suchen". Mit einer praktischen Leibübung durch den christlichen Therapeuten Thomas Draxler aus Schaafheim ging ein Kongress zu Ende, den viele Teilnehmer "als notwendig und heilsam" empfanden.

 

    HeilundHeilung HP6HeilundHeilung HP7HeilundHeilung HP8

HeilundHeilung HP11HeilundHeilung HP12


 Links und Literatur

Wolfgang Maly: www.wolfgang-maly.de
Sabine Mehne: www.licht-ohne-schatten.de
Sven-Joachim Haack: www.kontemplationundmystik.de
Dr. Niko Kohls: www-br-alpha.de

 

buch maly meditation Die maly meditation Maly meditation
Wolfgang Maly: "Die Maly Meditation",
Knaur-Verlag (Reihe Mensana), 2012
Broschiert, 224 Seiten
 
Preis: 18,99,- Euro
 
 
 
 
 

     Sabine Mehne: "Licht ohne Schatten"
     Patmos Verlag, Hardcover, 240 Seiten, 2013   

     Preis: 19,99,- Euro  

 

 

 

  Sven-Joachim Haack
  Das Gebet der Stille - Eine Hinführung in Kontemplation
  Kaufmann Verlag
  Hardcover, 128 Seiten

  14,95 EUR

 

 Weitere empfehelnswerte Literatur zum Thema

  • Anton Bucher: "Psychologie der Spiritualität", Beltz Verlag, 2007, Hardcover, 180 Seiten, Preis: 29,90 Euro
  • Joachim Faulstich: "Das Geheimnis der Heilung", Knaur Verlag, 2010, 352 Seiten, Preis: 19,99 Euro
  • Sabine Goette: "Die Heilkraft des inneren Arztes", Knaur Verlag, 2013, 256 Seiten, Preis: 17,99 Euro
  • Anne Höfler: "Open Hands - Grundlagen des Handauflegens", 2009, Knaur Verlag, 176 Seiten, Preis: 9,99 Euro
  • Klaus-Dieter Platsch: "Das heilende Feld", O.W. Barth Verlag, 2011, 302 Seiten, Preis: 19,99 Euro
  • Ulrich Ott: "Meditation für Skeptiker - Ein Neurowissenschaftler erklärt den Weg zum Selbst", O.W. Barth Verlag, 2012, 190 Seiten, Preis: 14,99 Euro
  • Pim van Lommel: "Endloses Bewusstsein – Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung", 6. Auflage, 2012, Patmos Verlag

Tageslosung

Dienstag, 12. Dezember 2017
Meine Zunge soll singen von deinem Wort; denn alle deine Gebote sind gerecht.
Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: Lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit; mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen.

Veranstaltungen

Mi.13.Dez (20:00 - ) Jugendchor „Gybon“ gibt Konzert
Dreifaltigkeitskirche Reinheim
Do.14.Dez (13:15 - 19:30) Fahrt zum Heidelberger Weihnachtsmarkt
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Reinheim und Ev. Kirchengemeinden des Kirchspiels Otzberg
Do.14.Dez (19:30 - ) Männertreff Dieburg
Ev. Gemeindehaus Dieburg
Fr.15.Dez (18:00 - 19:00) "5015 - Ruf nach mir!"
Ev. Friedensgemeinde Eppertshausen
Sa.16.Dez (16:30 - ) Altheimer Blasorchester gibt weihnachtliches Kirchenkonzert
Ev. Kirche Altheim
Sa.16.Dez (18:00 - ) Mitsinggottesdienst am Vorabend zum 3. Advent
Wehrkirche Klein-Umstadt
Sa.16.Dez (19:00 - ) Adventliche Kammermusik
Ev. Michaelskirche in Reichelsheim
Sa.16.Dez (19:00 - ) Weihnachtskonzert mit dem ESOC Chorus
Ev. Kirche Hering
Sa.16.Dez (19:00 - ) Abendmusik im Advent mit dem Umstädter Gospelchor
Ev.-ref. Kirche Heubach
So.17.Dez (14:00 - 19:00) Offene Kirche und Kultur am 3. Advent
Ev. Kirche Ueberau