Heiko Ruff-Kapraun

___________________________________________________________________________ Notfallseelsorge

HeikoRuff KapraunHP

Pfarrer für Notfallseelsorge im Landkreis Darmstadt-Dieburg

Kontakt

Notfallseelsorge | Am Darmstädter Schloß 2 | 64823 Groß-Umstadt
Telefon: 06078 - 78259-15 | Fax:  - 21
Privat: Am Dippelshof 21 | 64367 Mühltal
Tel. 06151-913245 | Mobil und Rufbereitschaft: 0171-3744999
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seelsorge im Landkreis Darmstadt-Dieburg
Die ökumenische „Notfallseelsorge im Landkreis Darmstadt-Dieburg“ besteht aus einem Team von Geistlichen und Ehrenamtlichen und ist zuständig für den östlichen Teil des Landkreises. Notfallseelsorge versteht sich als ERSTE HILFE FÜR DIE SEELE. Sie ist rund um die Uhr rufbereit und wird über die Rettungsleitstelle Dieburg per Notruf 112 alarmiert. Meist wird sie bei plötzlichen häuslichen Todesfällen hinzugezogen, um den Angehörigen in der Akutsituation Beistand und Orientierung für die nächsten Schritte zu geben. Darüberhinaus steht sie Betroffenen bei Verkehrsunfällen, Wohnungsbränden, zwischenmenschlichen Konflikten und psychischen Krisen zur Seite oder begleitet Opfer von Straftaten.

Speziell ausgebildete Notfallseelsorger stehen Einsatzkräften aus den Hilfsorganisationen zu Verfügung zwecks Aufarbeitung belastender Ereignisse. Die Notfallseelsorge DA-DI steht zwar in kirchlicher Trägerschaft, ist aber ausdrücklich für jeden Notleidenden da ungeachtet seiner Konfession, Religion, Weltanschauung oder Staats-angehörigkeit. Das Team trifft sich ca. einmal monatlich zu Erfahrungsaustausch und Weiterbildung. An der Mitarbeit interessierte Personen sind herzlich willkommen!

Spenden
Man kann die Arbeit der Notfallseelsorge mit einer Spende auf folgendes Konto unterstützen:
Ev. Regionalverwaltung Starkenburg-Ost
Konto-Nr. 13 00 22 25 bei der Sparkasse Dieburg (BLZ 508 526 51)
Stichwort: „Notfallseelsorge Darmstadt-Dieburg“

Mehr Infos unter: www.nfs-darmstadt-dieburg.de

Tageslosung

Donnerstag, 19. Januar 2017
Man soll nicht mehr von Frevel hören in deinem Lande noch von Schaden oder Verderben in deinen Grenzen, sondern deine Mauern sollen »Heil« und deine Tore »Lob« heißen.
Der Seher Johannes schreibt: Ich hörte eine große Stimme von dem Thron her, die sprach: Siehe da, die Hütte Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden seine Völker sein, und er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein.

Veranstaltungen

Do.19.Jan (09:00 - 11:00) Elisabeth von Thadden
Ev. Gemeindehaus Reichelsheim
Fr.20.Jan (13:00 - 17:30) Runder Tisch „anders wohnen“
Stadthalle Groß-Umstadt
So.22.Jan (18:00 - ) "VIVA la Reformation!" Kabarett mit Pfarrer Ingmar Maybach
Ev. Kirche Semd
So.22.Jan (18:00 - ) Cantate Domino - Motetten der Renaissance
Dreifaltigkeitskirche Reinheim
So.22.Jan (19:00 - ) Mit Taizé die Kraft des Vertrauens entdecken
Ev. Kirche Altheim
Di.24.Jan (19:00 - ) „Integration von Flüchtlingen durch Vereine“
Landratsamt Erbach
Fr.27.Jan (18:00 - ) Holocaustgedenken
Trauerhalle Messel
Sa.28.Jan (09:15 - 12:30) Vorbereitung des Weltgebetstages
Ev. Gemeindehaus Altheim
So.29.Jan (17:00 - ) 370. Spachbrücker Abendmusik
Mo.30.Jan (14:45 - 18:00) Vorbereitung des Weltgebetstages
Martin-Luther-Haus Reinheim, Erlenweg 8